Juli 2018 – Autorin: Carola Orszulik

Thema: Wirkungsvolle Selbst-, Personal- & Teamführung.

Selbsucht erkennen und überwinden

Die Selbstsucht ist eine Form der Sucht, die durch ihr Verhalten nicht befriedigt werden kann – so wie alle anderen Süchte auch. In der heutigen Zeit spiegelt uns die Gesellschaft an vielen Stellen wider, dass es vor allem um uns selbst geht. Wir sind diejenigen, die sich etwas Gutes tun sollen. Wir sollen uns selbst so wichtig nehmen, so dass auch nur wir im Vordergrund stehen.

 

Selbstsucht als Übertreibung der Eigenliebe

 

Wir alle sollten ein gesundes Verhältnis zu uns selbst haben. Sich an einigen Stellen im Leben an die erste Stelle zu stellen ist keinesfalls falsch. Es kommt immer auf die Quantität und damit auf die Verhältnismäßigkeit an. Ständig die eigenen Interessen und Prioritäten in den Vordergrund zu stellen zeugt von Selbstsucht. Schließlich werden andere Interessen damit immer wieder hinten angestellt und im Zweifelsfall auch niemals nach vorne gestellt.

Ein solches Verhalten ist als Selbstsucht bekannt. Dabei erscheint das Selbstbewusstsein einer Person maßgeblich davon abhängig zu sein, wie die Verfolgung ihrer eigenen Interessen vorangetrieben wird. Stehen diese vorne und führen zum gewünschten Ergebnis, ist dieses eine entsprechende Befriedigung. Verfehlt das Vorhaben aber die Interessen und erhalten bei anderen nicht die gewünschte Priorität, stellt sich ein Unzufriedenheitsgefühl ein. Dieses kann nur über noch mehr dieser Dosis „Selbstsucht“ kompensiert werden, so dass auch „andere über die Klinge springen müssen“.

 

Hilfsbereitschaft wird an eigene Bedingungen geknüpft

 

Die übertriebene Eigenliebe eines Selbstsüchtigen hat vor allem den Indikator der Hilfsbereitschaft. Während wir im Alltag sehr wohl hilfsbereit sind, reagieren Selbstsüchtige immer nach dem Credo: „Was bringt es mir?“. Unser eigentliches Handeln, nämlich durch erbrachte Hilfe in einer anderen Situation, später wiederrum von anderen Hilfe zu erhalten, ist bei Selbstsüchtigen umgekehrt. Es geht vorrangig darum, was das eigene Handeln für sie gerade in diesem Moment einbringt. Und dieser Ertrag ist ganz allein der Selbstsucht geschuldet und der Nährboden für die eigene Bestätigung.

 

Disziplin und Selbstbeherrschung als Interventionsmöglichkeiten

 

Die Selbstliebe einer Person ist immer eine Verbindung, auf der sie ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen kann. Wäre ein Selbstsüchtiger alleine auf dieser Welt, gäbe es niemanden, der ihm Bestätigung erbringen könnte. Insofern ist die Beziehung von elementarer Bedeutung für einen Selbstsüchtigen. Im Narzissmuss spricht man von dem stetigen Wunsch von anderen bewundert zu werden. Bewunderung kann man aber nur von außen erhalten, weshalb ein entsprechendes Auditorium dazu notwendig ist.

Selbstsucht lässt sich für Außenstehende nur mit der entsprechenden Disziplin „bekämpfen“. Dabei geht es vor allem darum die Verbindung in Frage zu stellen. Er selbst muss sich dann in Selbstbeherrschung üben um die übermäßige Selbstliebe zu heilen. Für beide geht es darum die eigene Macht und Selbstbestimmung wieder in das richtige und gleichberechtigte Ordnungsverhältnis zu bringen, damit fortan ein harmonisches Miteinander möglich sein kann.

Wer ist Carola Orszulik?

Carola Orszulik ist eine engagierte Unternehmerin mit einer gehörigen Portion Herzblut.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Geschäftsführung bei COB und PalesOne führt und motiviert Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen und entwickelt beide Unternehmen zu einer starken Branchen-Größe.

Ihre Lieblingsthemen: Eigenverantwortung und Potentialentfaltung. 

Mit Expertenerfahrung, Klarheit und Begeisterung, hinterlässt sie als Rednerin einen wirkungsvollen Eindruck, der machtvolle Resultate mit sich bringt.

Wer ist Carola Orszulik?

Carola Orszulik ist eine engagierte Unternehmerin mit einer gehörigen Portion Herzblut.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Geschäftsführung bei COB und PalesOne führt und motiviert Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen und entwickelt beide Unternehmen zu einer starken Branchen-Größe.

Mit Expertenerfahrung, Klarheit und Begeisterung, hinterlässt sie als Rednerin einen wirkungsvollen Eindruck, der machtvolle Resultate mit sich bringt.

Wirkungstreffer in Ihrem Unternehmen?

Als praxiserfahrene Großunternehmerin weiß Carola Orszulik genau wie sie Wirkung erzielt, wenn Sie in Unternehmen, Stiftungen oder Teamevents über Themen wie Macht, Verantwortung, Motivation oder Optimierung spricht.

Ihre Vorträge begeistern die Zuhörer durch Klarheit, Praxisnähe und Authentizität.

Ein kuzweiliges Erlebnis mit anhaltender Wirkung.

Besonders für jene Interessant, die Wert auf starken (Lern-)Effekt und Nachhaltigkeit legen. 

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten für Ihren Anlass.

 

Jetzt unverbindlich Infopaket & Rednerprofil anfordern

7 + 11 =