Oktober 2018 – Autorin: Carola Orszulik

Thema: Wirkungsvolle Selbst-, Personal- & Teamführung.

Innere Stärke gewinnen und selbstbewusster werden

Innere Stärke und Selbstbewusstsein sind heute wichtiger denn je, um auch mental gesund zu bleiben. Negative Gedanken beherrschen häufig unseren Alltag und machen viele Menschen gar depressiv. Doch woher kommt diese Negativität? Warum denken wir, dass wir etwas nicht schaffen können, statt uns zu ermutigen, es schaffen zu können? Definitiv hat es mehr mit äußeren Einflüssen zu tun, als wir mitbekommen. Unsere Umwelt konditioniert uns und beeinflusst unser Unterbewusstsein, so dass wir häufig „auf Autopilot“ destruktiv agieren. Wir haben in diesem Artikel praktische Tipps zusammengestellt, um innere Stärke zu gewinnen und die negativen Gedanken gehen zu lassen.

 

Innere Stärke gewinnen – Tipps für den Alltag

 

Innere Stärke können wir nur erlangen, wenn wir uns unserem inneren Saboteur bewusst werden. Es gibt in jedem von uns eine Stimme, die in ständigem Monolog Dinge analysiert, bewertet und plant. Diese Kopfstimme hat einen starken Einfluss auf unsere Gefühle. Wenn wir also nur schlecht über uns reden, dann fühlen wir uns auch schlecht. Das gilt auch auf umgekehrte Weise. Haben sich die negativen Gefühle im Körper breit gemacht, fangen wir an, negativ zu denken. Um innere Stärke zu erlangen, sollten wir eine bewusste Umprogrammierung vornehmen. Dazu können folgende Tipps helfen:

 

1. Alles bloß Gedanken

Wie bereits angedeutet, sind unsere Gedanken bloß eine Illusion, eine Stimme, die uns beeinflusst und beeinflussen will. Im Grunde ist sie weder Gut noch Böse. Sie ist das Ego, dein Selbstbild, welches sich über Jahre entwickelt hat. Um sich nicht von diesen Gedanken negativ beeinflussen zu lassen, ist es wichtig sich diesen Gedanken bewusst zu werden. Wenn wir uns also fragen, „Wer redet da eigentlich gerade?“, ist das der erste Schritt, um diese Gedanken besser zu kontrollieren.

Wenn du diese Gedanken mit etwas Abstand akzeptierst und reflektierst, dann ziehen sie einfach vorüber wie Wolken. Wir merken, dass es bloß temporär ist und eine innere Stärke und Ruhe immer in uns ist.

 

2. Antrieb oder Warnung

Wenn wir unseren Gedanken bewusst werden, können wir beginnen, ihre Bedeutungen zu hinterfragen. Was will mir meine Stimme sagen? Woher kommen diese Gefühle? Eine gute Methode, um mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke zu erlangen, ist es diese Gedanken als Wegweiser zu betrachten. Vielleicht ist es eine Warnung, die wir nutzen können, um einen neuen Antrieb zu gewinnen. Quasi als Ratschlag, etwas zu ändern, bevor wir es bereuen.

 

3. Aktives Gegenlenken

Eine sehr unterschätzte Maßnahme gegen negative Gedanken ist, sich um seinen Körper zu kümmern. Das heißt, dass wir mit Bewegung, einer gesunden Ernährung und einem positiven Umfeld sowie erholsamen Schlaf, viel für unsere Innere Stärke und unser Selbstbewusstsein tun können. Dadurch verfliegen negative Gedanken schneller und kommen nicht mehr so häufig auf.

Unsere Gefühle und demnach unsere Gedanken sind nämlich stark beeinflusst von unserem Blutzuckerspiegel, unserem Schlafverhalten, unserer Fitness und unseren Erlebnissen. Deswegen sollten wir auf einen gesunden Umgang mit unserem Körper achten.

 

4. Ursache auf den Grund gehen

Innere Stärke gewinnen wir vor allem dann, wenn wir nicht bloß das Symptom behandeln, sondern der Ursache auf den Grund gehen, um die Wurzel der negativen Gedanken zu beseitigen. Warum haben wir beispielsweise Angst vor einer Präsentation oder vor einer neuen großen Aufgabe? Ist es wirklich die Angst zu versagen oder gar die Angst vor dem Erfolg und somit mehr Verantwortung?

Diese Selbstanalyse ist sehr effektiv, um seine eigenen Ängste zu konfrontieren und den Auslöser zu entlarven und zu beseitigen. Eine gute Methode, um sich von der Angst nicht lähmen zu lassen, ist die „Ich mache es trotzdem“-Attitüde. Wenn du merkst, dass negative Gefühle oder Schmetterlinge im Bauch aufkommen, sollten wir erkennen, dass wir nun unserer Komfortzone verlassen. Und der einzige Weg zu innerer Stärke, liegt außerhalb unserer Komfortzone. Andernfalls hätten wir schon alles, was wir uns wünschen.

Wer mehr erfahren möchte, wie jeder zu mehr innerer Stärke und Ruhe findet und selbstbestimmter zu leben, kann viele Strategien und Tipps in meinem Buch finden.

Wer ist Carola Orszulik?

Carola Orszulik ist eine engagierte Unternehmerin mit einer gehörigen Portion Herzblut.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Geschäftsführung bei COB und PalesOne führt und motiviert Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen und entwickelt beide Unternehmen zu einer starken Branchen-Größe.

Ihre Lieblingsthemen: Eigenverantwortung und Potentialentfaltung. 

Mit Expertenerfahrung, Klarheit und Begeisterung, hinterlässt sie als Rednerin einen wirkungsvollen Eindruck, der machtvolle Resultate mit sich bringt.

Wer ist Carola Orszulik?

Carola Orszulik ist eine engagierte Unternehmerin mit einer gehörigen Portion Herzblut.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Geschäftsführung bei COB und PalesOne führt und motiviert Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen und entwickelt beide Unternehmen zu einer starken Branchen-Größe.

Mit Expertenerfahrung, Klarheit und Begeisterung, hinterlässt sie als Rednerin einen wirkungsvollen Eindruck, der machtvolle Resultate mit sich bringt.

Wirkungstreffer in Ihrem Unternehmen?

Als praxiserfahrene Großunternehmerin weiß Carola Orszulik genau wie sie Wirkung erzielt, wenn Sie in Unternehmen, Stiftungen oder Teamevents über Themen wie Macht, Verantwortung, Motivation oder Optimierung spricht.

Ihre Vorträge begeistern die Zuhörer durch Klarheit, Praxisnähe und Authentizität.

Ein kuzweiliges Erlebnis mit anhaltender Wirkung.

Besonders für jene Interessant, die Wert auf starken (Lern-)Effekt und Nachhaltigkeit legen. 

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten für Ihren Anlass.

 

Jetzt unverbindlich Infopaket & Rednerprofil anfordern

5 + 14 =