Shakespeare hat so was von Recht

Shakespeare hat so was von Recht

Damit hat Shakespeare so was von Recht: Wenn das eigene Ethos nicht in ganz enger Verbindung zum Gebrauch der Macht steht und die Lust am Machtspiel selbst größer ist als die sinnvolle Wirksamkeit, dann wird die Grenze zum Machtmissbrauch sehr einfach überschritten....